© VÖIG

Fondsbranche: Kapitale Ideen für Pensionsvorsorge

Insider Nº351 / 17 23.11.2017 News

Vielleicht hast du auch gelesen, dass die Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) kürzlich Ideen für die private Pensionsvorsorge vorgestellt hat. VÖIG-Präsident Heinz (Bednar) wünscht sich eine Zukunftsvorsorgevariante ohne Kapitalgarantie die mit einem Vorsorgedepot ausgestaltet sein soll und steuerbegünstigt ist. Aus Sicht der Fondsbranche sind die bestehenden Rahmenbedingungen für die private Pensionsvorsorge zu starr. Es sollte auch bei der dritten Säule, der privaten Vorsorge – wie in der zweiten Säule der betrieblichen Vorsorge – die Möglichkeit geben, bei Produkten zwischen verschiedenen Risikoklassen zu wählen. Du weißt sicher, dass bei der bereits bestehende Zukunftsvorsorge die zwingende Kapitalgarantie der absolute Spielverderber ist. Ich finde gut, dass die Fondsbranche sich nicht nur für den Kapitalmarkt stark macht, sondern auch gleich konkrete Ideen vorlegt. Zu oft wird nur gejammert.

Investment Day: Prominenz beim RCM-Expertentalk
Rochaden: Strauss holt UBM-IR-Chefin zur Porr zurück
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Linz Textil: Aktionäre und Eigentümer beenden Streit
Porr-CFO: Maier geht, Sauer folgt

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.