© HERBERT PFARRHOFER / APA / picturedesk

Weg frei für Fusion: Immofinanz verkauft Russland-Portfolio

Insider Nº338 / 17 13.11.2017 Alert

Die Immofinanz AG verkauft ihr gesamtes Einzelhandelsportfolio Moskau an die russische Fort Group. Das haben Vorstand und Aufsichtsrat heute beschlossen, der Kaufvertrag wurde auch gleich unterzeichnet. Inklusive Schulden macht das einen Kaufpreis von 901 Millionen Euro aus, der Reingewinn beträgt 226 Millionen Euro. Das ist zwar immer noch unter Buchwert, aber über den kolportierten 800 Millionen Euro. Das Closing des lange erwarteten Verkaufs wird bis Ende Dezember 2017 erwartet. Wie du sicher noch weißt, ist der Verkauf des Russland-Portfolios zwingend notwendig, damit die Immofinanz AG die geplante Fusion mit der CA Immobilien Anlagen AG durchführen kann. Immofinanz-Vorstandschef Oliver Schumy will, wie ich gehört habe, die Gespräche auch zügig wieder aufnehmen und einen neuen Zeitplan ausarbeiten. Sein Ziel: Zum  größten Player am europäischen Gewerbeimmobilienmarkt aufsteigen. Der Markt nahm die Nachricht positiv auf, die Immofinanz-Aktie liegt mehr als drei Prozent im Plus.

Buwog: Neues Rating erleichert Investorensuche
Gerüchte um Schelling: Euro-Gruppe-Chef und Minister
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
B&C-Holding: Eigentümer erhöht Druck auf Semperit
Palfinger-Chef: Ortner überrascht mit Abgang

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.