Panama Papers: Hypo Vorarlberg kürt neuen Chef

Insider Nº202 / 16 10.8.2016 News

Die Hypo Landesbank Vorarlberg will in den nächsten Tagen einen Nachfolger für den scheidenden Vorstandschef Michael (Grahammer) küren. Dieser hatte nach der medialen Vorverurteilung im Zuge der Panama Papers entnervt das Handtuch geschmissen. Nach einem Bericht von „ORF-Vorarlberg“ sollen ein interner und ein externer Bewerber in der engeren Auswahl für den Vorsitz der Landesbank stehen. In die Fußstapfen von Michael zu treten ist jedenfalls keine leichte Aufgabe. Seine Performance in den letzten Jahren war nämlich wirklich gut. Seinen Rücktritt habe ich bis heute nicht ganz verstanden. Wirkt er doch für manche auf den ersten Blick wie ein Schuldeingeständnis – was es aber laut seinen Aussagen nicht sein soll.

Causa Buwog: Einspruch der Raiffeisen-Banker
Stimmung dreht: Rückenwind für Delisting von BWT
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Frankenkredite: Kein Zwangsumtausch für RBI in Polen
Etappensieg: Immofinanz kontrolliert CA Immo

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.