© Börsianer

RHI Magnesita: Borgas glaubt an Großaktionär-Ausstieg

Insider Nº23 / 19 29.1.2019 News

Wie ich gelesen habe, rechnet der Vorstandsvorsitzende der RHI Magnesita Stefan (Borgas) mit einem Ausstieg seines Großaktionärs GP Investimentos. „Es kann sein, dass das irgendwann im laufenden Jahr passiert,“ äußerte sich Stefan in einem Interview mit dem Magazin „Trend“. Der private Equity-Fonds aus Brasilien hält derzeit 9,5 Prozent Anteil am Feuerfest-Konzern. Wie mir RHI Magnesita-Sprecher Stefan (Rathausky) erklärt, kommen die Vermutungen vom Rücktritt des Aufsichtsratsmitglieds Fersen (Lambranho) letzter Woche.

Zur Erklärung: Fersen ist gleichzeitig Vorstandsvorsitzender von GP Investments (Muttergesellschaft von GP Investimentos) und „war einer der Architekten der Fusion“ zwischen RHI und Magnesita 2017 (hier zum Nachlesen). Sein Ausstieg könnte somit der erste Schritt im kompletten Rückzug der Brasilianer aus dem Industrieunternehmen sein. Fix bestätigen kann die Gerüchte PR-Sprecherin von GP Investments Daniella (Camargos) aber nicht:

„The GP Investments doesn’t comment rumors“, schreibt mir Daniella und sendet schöne Grüße aus Südamerika nach Österreich.

Große Sorgen macht sich das Management der RHI Magnesita deswegen nicht. Mit Milliardär Martin (Schlaff) und der Familie Sayn-Wittgenstein haben sie zwei treue Großaktionäre (halten zusammen knapp 30 Prozent), mit denen der Feuerfest-Konzern sehr zufrieden ist: „Alle Anzeichen, die wir haben, deuten darauf hin, dass sich die beiden Familien sehr langfristig an das Unternehmen binden“, sagt Stefan (der Boss).

Marinomed-IPO: Zweiter Anlauf erfolgreich
Abu Dhabi: Nächster Milliarden-Deal für OMV
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Höhere Dividende: Wienerberger beruhigt kritische Aktionäre
Weißer Rauch: Zumtobel zahlt Ex-CEO 1,5 Millionen

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.