© Michael Gruber / EXPA / picturedesk.com

Uniqa macht auf Gesundheit: Red Bull stellt die Flügel

Insider Nº128 / 19 13.5.2019 News

Wie mir Uniqa-Vorstand Andreas (Brandstetter) kürzlich verraten hat, will er den Versicherungskonzern in den nächsten zehn Jahren zum Gesundheitsunternehmen transformieren. Helfen soll dabei die neulich geschlossene Kooperation mit der Red Bull Media House Publishing. Ab Juni 2019 werden dafür alle Kommunikationskanäle des Salzburger Multimediakonzerns mit den Themen Gesundheit und Vorsorge bespielt. Ich kann mich nicht erinnern, dass es so eine Kooperation schon einmal gegeben hat. Die Zusammenarbeit ist ein kluger Schritt von Andreas, so kann er massiv in Content Marketing investieren.

Neben der inhaltlichen Zusammenarbeit mit Blogs, Dossiers und Podcasts (wurde in den letzten Monaten bereits erstellt), wird es auch eine Vertriebskooperation geben. So kommt ab Juni 2019 mit Carpe Diem ein neues Magazin mit den Schwerpunkten Ernährung und Bewegung auf den Markt, das über die Uniqa Insurance Group AG vertrieben wird.

Marktgerücht: Neue Vorstandsspitze bei Agrana?
Immer wieder Österreich: Frequentis mit AT-Kennzahl
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Zehn Prozent: B&C greift bei Frequentis-Aktien zu
Bank Austria scheitert: Sonderprüfung bei BKS Bank abgelehnt

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.