© Immofinanz AG

Immofinanz erhöht Kapital: S Immo und Pecik ziehen mit

Insider Nº312 / 20 9.7.2020 News

Die Immofinanz AG hat in einer beschleunigten Platzierung über Nacht 236 Millionen Euro über eine Kapitalerhöhung (Details hier) von institutionellen Investoren eingenommen. Insgesamt wurden 15,42 Millionen Aktien (4,21 Millionen davon eigene) zu einem Preis von 15,31 Euro angebracht. Auch bei der Pflichtwandelanleihe in Höhe von 120 Millionen Euro war die Immogesellschaft erfolgreich. Aktionär S Immo AG (hält 11,94 Prozent) will sich mit 60 Millionen Euro und Immofinanz-Boss Ronny (Pecik) mit 35 Millionen Euro an beiden Tranchen beteiligen. Ronny und sein Investor Peter (Korbacka) halten 10,71 Prozent. Du kennst meine Meinung. Ich bin überzeugt, dass Immofinanz AG und S Immo AG eine Fusion anstreben. Die Kapitalerhöhung soll unter anderem „zur Nutzung potentieller Wachstumschancen und zu allgemeinen Unternehmenszwecken“ verwendet werden.

Die Aktien an die Investoren gebracht haben JP Morgan als Sole Global Koordinator sowie Erste Group Bank AG und Raiffeisen Centrobank AG als CO-Bookrunners.

Was lange währt: Finanzbildung zieht in Lehrpläne ein
Gutes Timing: Kernaktionär veräußert Fabasoft-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Endlos-Saga: Bank Austria ficht Oberbank-Beschlüsse an
Satire am Punkt: Wirecard-Vorstand auf Twitter

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.