© Erste Group Bank AG

Erste Group: Filiale in London vor Schließung

Exklusiv Insider Nº381 / 20 20.8.2020 News

Wie mir ein Whistleblower berichtet soll die Niederlassung der Erste Group Bank AG in London vor der Schließung stehen. Die Bank betreibt im 24. Stock des Heron Tower überwiegend Investment- und Firmenkundengeschäft. Insbesondere strukturierte Handelsfinanzierungen, Luftfahrtfinanzierung oder die Beteiligung an Konsortialkrediten. Neben den Kosten sollen laut dem Insider auch (wie bei so vielen Banken) der Brexit eine Rolle spielen. Die Erste Group Bank AG möchte dies noch nicht bestätigen: „In Anbetracht des Brexit und seiner regulatorischen Auswirkungen ist unsere Londoner Niederlassung Gegenstand laufender Überlegungen.“ Die Bank verfügt neben der Filiale in London auch Niederlassungen in den internationalen Finanzzentren New York und Hongkong.

Ebenfalls in London (nur einen Steinwurf entfernt) ist die Raiffeisen Bank International AG (RBI) mit einer Filiale vetreten. Wie mir die Bank mitteilt, gibt es keine Pläne dies zu ändern.

Prominente Rochaden: Neue Aufsichtsräte für Flughafen Wien
Nanny für Bank: Autobank bekommt Aufpasserin
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Chaos vor OeNB: Randale oder Filmdreh?
AUA-Bonis: Kirche im Dorf lassen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.