© Bitpanda

Expansion: Bitpanda steigt in Handel mit Aktien und ETFs ein

Insider Nº85 / 21 2.3.2021 News

Die Handelsplattform Bitpanda hat die Konzession als Wertpapierfirma von der FMA erhalten. Herzlichen Glückwunsch! Bitpanda kann ab sofort auch Aktien und ETFs handeln. Zuvor beschränkte sich das Angebot auf Krypto-Assets und Rohstoffe. Eric (Demuth), CEO von Bitpanda, hat Großes vor und will allen Menschen eine vollständige Palette einfacher und kostengünstiger Investitionsmöglichkeiten bieten:

„Investieren war oft ein geschlossener Laden, der von einer wohlhabenden, privilegierten Elite dominiert wurde. Wir wollen allen eine faire Chance geben, sich zu engagieren und von allen Möglichkeiten zu profitieren.“

Der österreichische Broker hat unter anderem schon Zahlungs- und Sparplattformen eingeführt und die Bitpanda Card herausgegeben (die weltweit erste Visa-Debitkarte, mit der Benutzer mit digitalen Assets ihrer Wahl bezahlen können). Ob ich in der Bäckerei wohl bald mit Bitcoin, Ethereum oder Tether zahlen kann? Ich bin skeptisch.

Mut zur Innovation lohnt sich meist! Bitpanda ist seit der Gründung 2014 um 1,8 Millionen Nutzer und 350 Mitarbeiter gewachsen. Auch für Erics Expansionspläne sieht es gut aus. Bitpanda expandierte im vergangenen Jahr in sechs europäische Länder.

Starke Nachfrage: Mayr-Melnhof holt sich eine Milliarde Euro
Bloomberg: Top-Journalisten in Wien verändern sich
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Commerzialbank: Vorhang zu, Fortsetzung folgt
Hohes Covid-Risiko: Erste Group legt 1,3 Milliarden Euro weg
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.