© Craig Barritt/Getty Images

Bitpanda und Investoren: Viel Lärm um nichts

Insider Nº36 / 23 8.2.2023 News

Neulich blieb mir fast das mürbe Kipferl beim Frühstück im Hals stecken (ein Schluck heißer Kaffee spülte es runter!). Da lese ich doch in einer unscheinbar kleinen Spalte in der Zeitung, dass Peter (Thiel) mit seinem Valar Fund, die Winklevoss-Twins (du siehst sie im Foto grinsen) und andere bei Bitpanda aus dem Firmenbuch gelöscht wurden. Hier, sieh selbst:

Bitpanda Investoren Valar und Gemini

Ich greife sofort zum Hörer und erwische Bitpanda-Boss Eric (Demuth) ausgerechnet am Rollfeld, kurz bevor der Flieger abhebt, die Verbindung bricht ab, bevor mir Eric Details erzählen kann. Dann, ein paar Stunden später (mein Kaffee ist längst kalt) endlich die Nachricht, dass alles halb so wild ist: „Die Investorenstruktur von Bitpanda ist seit der letzten Finanzierungsrunde im Jahr 2021 unverändert geblieben“, lässt mir Bitpanda-Sprecherin Anne (Wirth) ausrichten. Falls du auch die Zeitung so genau studierst wie ich: Aufgrund einer gesellschaftsrechtlichen Umgründung werden die Geschäftsanteile der Bitpanda GmbH seit Dezember 2022 nunmehr von der Bitpanda Holding AG, Zürich gehalten.

Flughafen Wien: Bernd Maurer neuer IR-Chef
Rechenzentren: Die Zukunft der KI
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Neuer Deal: Öbag-Chefin rührt bei Telekom Austria um
WERBUNG
EU-Green Bonds: Was sie darüber wissen müssen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.