© Gleich neben der Mutterbank befindet sich die neue Dadat-Filiale

Konsolidierung: Schelhammer und Capital Bank vor Fusion

Exklusiv Insider Nº121 / 21 24.3.2021 News

Wiens älteste Privatbank, das Bankhaus Schelhammer und Schattera (zu ihr gehört auch die Marke Dadat Bank) steht laut einem Insider vor einer Fusion mit der steirischen Capital Bank. Capital Bank-Vorstand Berthold (Troiß) bestätig mir gegenüber auf Nachfrage die Pläne. Ob der Name der ehemaligen Kirchenbank bestehen bleibt ist offen, es soll laut Berthold „eine große Privatbank“ entstehen. Beide Institute gehören zur steirischen Grawe-Gruppe.

Der Schritt macht für mich Sinn, man kann Kosten einsparen und Synergien heben, denn eine Banklizenz ist mit viel Aufwand verbunden. Ähnliche Schritt haben wir am Markt bereits bei anderen Bankinstituten (Bawag PSK / Easybank, RLB Steiermark / Hypo Steiermark, RLB Oberösterreich / Bankdirekt) gesehen. Die Konsolidierung in der Branche wird sich weiter fortsetzen.

Die Bank Burgenland und Sopron Bank, gehören ebenfalls zur Grawe Bankengruppe (Bilanzsumme 5,7 Milliarden Euro, 865 Mitarbeiter). Sie sollen vorerst von der Reorganisation nicht betroffen sein. Langfristig würde eine Universalbank und eine Privatbank für mich Sinn machen.

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.