© Palfinger AG

Manager in Kauflaune: Palfinger-Aktien sind beliebt

Insider Nº118 / 22 21.3.2022 News

Einige Manager hat vergangene Woche die Shopping-Laune ergriffen. Insgesamt haben sie 174.098,8 Euro für Aktien auf den Tisch gelegt. Am meisten blechte Gerhard (Rauch), der bei der Palfinger AG im Aufsichtsrat sitzt. Für 107.068,8 Euro kaufte er am vergangenen Dienstag 4.000 Palfinger-Aktien. Andreas (Klauser), Vorstandschef der Palfinger AG, legte einen Tag zuvor 26.900 Euro für 1.000 Aktien seines Unternehmens auf den Tisch.

Aufsichtsratsmitglied der Mayr-Melnhof Karton AG, Nikolaus (Ankershofen) gab 25.120 Euro für 160 Stück Mayr-Melnhof-Aktien aus. Daniela (Födinger) griff bei Aktien der Lenzing AG zu, in deren Aufsichtsrat sie sitzt: 91 Aktien zu einem Gesamtpreis von 10.010. Die Kauflaune der Manager lässt sich mit den durch den Russland-Ukraine-Krieg gesunkenen Aktienkursen an der Wiener Börse erklären. Außerdem suggerieren Aktienkäufe von Managern nach starken Kurskorrekturen natürlich Vertrauen in die Unternehmensstrategie.

Eine Ausnahme ist Albin (Hahn), Finanz- und Personalvorstand bei der Josef Manner AG. Nachdem das Unternehmen vorgeschlagen hatte, für 2021 keine Dividende auszuzahlen, kaufte er 100 Manner-Aktien nach und legte dafür 5.000 Euro auf den Tisch.

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.