© Jeff Mangione / KURIER / picturedesk.com

Mirko Kovats: Unmoralisches Angebot für die ATB

Insider Nº373 / 20 17.8.2020 News

Der ehemalige Industrielle Mirko (Kovats) bietet einen Euro (sowie die Übernahme der Schulden) für das insolvente steirische Motorenwerk ATB in Spielberg. Doch der der Masseverwalter Gernot (Prattes) möchte das Angebot nicht ernst nehmen, denn Mirko bietet für die gesamte GmbH. Diese steht aber laut Gernot nicht zum Verkauf, sondern nur das Anlage- und Umlaufvermögen. Zu den anderen Bietern sollen die Hamburger Innovation Holding und der bisherige chinesische Eigentümer Wolong zählen. Die Gläubigerversammlung findet heute statt. Die ATB gehört seit 2011 der chinesischen Wolong Gruppe. Sie hatte das Unternehmen für 105 Millionen Euro von Mirko und Christian (Schmidt) gekauft. Es geht um 400 Arbeitsplätze.

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.