Immofinanz: Pecik als Klotz am Bein

Insider Nº319 / 21 11.8.2021 News

Ich bin heute über einen Satz in der jüngsten Immofinanz-Analyse der Erste Group Bank AG gestolpert. Analyst Christoph (Schultes) schreibt:

„Mit Rücktritt von Ronny (Pecik) als CEO fällt ein wesentlicher Grund für einen Kursabschlag im Vergleich zu anderen Unternehmen weg.“

Ich finde das deshalb spannend, weil Ronnys Vorgänger Oliver (Schumy) ebenfalls Grund für Kursabschläge war. Das Immobilienunternehmen trägt demnach seit sechs Jahren einen Klotz am Bein, um dir das bildlicher zu machen. Was mich zur nächsten Frage bringt, wann der Aufsichtsrat einen neuen CEO präsentieren wird. Und, ob die neue Führung endlich das wahre Potenzial der Immofinanz AG heben kann. Aufsichtsratschefin Bettina (Breiteneder) hält sich dazu noch bedeckt.

Überhaupt frage ich mich, was der Konzern mit der Liquidität von mehr als einer Milliarde Euro vorhat (auf jeden Fall in der Adriatic-Region expansieren) und ob, wie Christoph schreibt und ich dir ebenfalls schon öfter angedeutet habe, die Immofinanz AG selbst ein Übernahmekandidat ist. Ich denke, wir werden bald Antworten auf alle diese Fragen haben.

Hier habe ich die Analyse für dich:

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.