© Immofinanz AG

Immofinanz: Kriegskasse von zwei Milliarden Euro

Insider Nº102 / 15 7.8.2015 News

Die Immofinanz AG hat heute ihr Jahresergebnis (siehe Video ab 10. Minute) veröffentlicht. Ein wichtiges Detail am Rande möchte ich dir unbedingt mitteilen. Nach dem bevorstehenden Ausstieg bei der Buwog AG und dem Verkauf des Logistikportfolios hat Oliver (Schumy) nach meiner Rechnung eine Milliarden Euro an Cash für Übernahmen zur Verfügung. Eine weitere Milliarde kann er noch finanzieren. Die Immofinanz AG hat dann also zwei Milliarden Euro für Akquisitionen in der Portokasse, die sie angeblich auch ausgeben möchte. Da braut sich also etwas in der Immo-Branche zusammen. Nicht auszuschließen, dass Oliver einen Mitbewerber schluckt.

100 Millionen?: Post AG vor Expansion in Türkei
RLB OÖ: Fusion mit Privat Bank und Bankdirekt.at
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Sesselrutschen im ATX: Wer fliegt als Nächster?
Beck übernimmt: Neuer Chef für Conwert

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.