Südtiroler Bank: Partnersuche in Österreich

Insider Nº4 / 16 11.1.2016 News

Heute habe ich im ‚Wirtschaftsblatt‘ gelesen, dass die 2008 gegründete Südtirol Bank AG auf der Suche nach einem neuen Bankpartner ist. Gewünscht werden Gatten aus Südtirol, der Schweiz oder Österreich, allerdings nur Regionalbanken. Trotz ihres jungen Alters darf die Südtirolerin schon alles machen, was erwachsene Banken machen – denn vor ein paar Monaten hat die Südtirol Bank AG die Konzession für sämtliche Bankgeschäfte erhalten. Ganz unberührt ist man aber nicht. Das Vorläuferinstitut, die Alpi Sim, hat, wie ich in Erfahrung bringen konnte, bereits mit der Raiffeisengruppe Salzburg zusammengearbeitet.

Die Südtirol Bank AG hat sich auf Vermögensverwaltung und Wertpapierberatung spezialisiert. Ich finde begrüßenswert, wenn man diesen Schwerpunkt in der heutigen Zeit noch offen kund tut und forciert. Aktuell verwaltet man ein Vermögen von 900 Millionen Euro. Konkret erhofft man sich von einer Partnerschaft Synergien in den Bereichen Research und Kommerzgeschäft. Solltest du an der jungen Südtirolerin interessiert sein, könntest du dich bei dem Partnervermittler Peter (Mayr) melden. Peter ist Bankgründer und Verwaltungsratvizepräsident bei der Südtirol Bank AG.

Crowdfunding: Rasinger grätscht Rapid
Disruptive Technologie: Eine deflationäre Kraft in einer inflationären Welt
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
A-Tec-Ende: Blaues Auge für Gläubiger
Das Ende: Frohe Weihnachten

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.