© Jeff Mangione / KURIER / picturedesk.com

Herbert Paierl: Ex-Politiker an Verbund-Kraftwerk Mellach interessiert

Insider Nº42 / 16 18.2.2016 News

Die Verbund AG hat sein Problemkind, das Kraftwerk Mellach (hat zirka 550 Millionen Euro gekostet), im Herbst 2015 zum Verkauf gestellt. Seit dem führt der Stromerzeuger Verhandlungen (zuletzt angeblich auf Hochtouren) mit potenziellen Investoren. Wie ich aus der Energiebranche erfahren habe, soll auch Ex-ÖVP-Politiker Herbert (Paierl) darunter sein. Er selbst bestätigt mir gegenüber zwar sein Interesse, dementiert aber Verhandlungen und verweist auf den Verbund. Eine langfristige Lösung für das Gas- und Kohlekraftwerk (Knackpunkt ist neuer Fernwärmevertrag) soll laut informierten Kreisen bereits im 1. Halbjahr 2016 präsentiert werden.

Das ist durchaus (je nach Preis) relevant für den Kapitalmarkt . Der Verbund hat, nach meinen Informationen, das Kraftwerk Mellach mit einem Buchwert (zum 30.9.2015) von 87,9 Millionen Euro in der Bilanz. Für Herbert wäre das neue Betätigungsfeld nicht ganz unbekannt. Bereits von 1993 bis 1996 war er als CEO der STEWEAG im Energiesektor tätig. 2004 folgte die EStAG-Affäre, die zu seinem Rücktritt als steirischer Landesrat führte. Heute ist er als erfolgreicher Unternehmer (PCB Consulting) tätig.

Honorar-Streit: Stanton Chase klagt Anadi Bank
Climate Action: Börsianer Baum-Pflanz-Challenge startet
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Beste Journalisten: Urschitz, Graber und Varga siegreich
Conwert-Streit: Den Laden an die Wand fahren
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.