Beste Journalisten: Urschitz, Graber und Varga siegreich

Insider Nº39 / 16 15.2.2016 News

Erst vergangen Woche habe ich mich „beim Schimpfen“ über die heimische Wirtschaftsberichterstattung erwischt. So eine Verallgemeinerung ist natürlich nicht angebracht, und sehr unfair. Mich ärgert aber, dass Wirtschaft & Finanzen immer weniger Platz (vor allem im ORF) in den Medien haben. Aber dafür können ja die Journalisten (für die es auch immer schwieriger wird) nichts. Es freut mich daher, dass das Branchenmagazin „Der Journalist“ zum zwölften Mal die „Journalisten des Jahres“ (siehe Fotos) ausgezeichnet hat.

In der Kategorie Wirtschaft gehen die ersten drei Plätze an Josef (Urschitz) von „Die Presse“, Renate (Graber) von „Der Standard“ und Christoph (Varga) vom „ORF“. Vor allem Renate hat mich heuer mit ihrer Bank-Austria-Berichterstattung schwer beeindruckt. Zum „Journalist des Jahres“ wurde „Presse“-Chefredakteur Rainer (Nowak) ausgzeichnet.

Conwert-Streit: Den Laden an die Wand fahren
Koffer packen: Erste Group zieht um
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Gerichtsurteil: Investor Tojner unterliegt Übernahmekommission
Tatort-Entgleisung: „Scheiß auf den Bausparvertrag“
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.