© HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk

Die OMV stinkt: Wien heute auch

Insider Nº87 / 16 31.3.2016 News

Seit der Früh stinkt es in Wien. Darüber habe ich mich heute Mittags beim Lunch im Freien mit Kollegen echauffiert. Der Grund dafür ist die OMV AG, die ihre Raffinerie in Schwechat (auch noch in den nächsten Tagen) putzt. Zahlreiche Bewohner der City haben in Panik sogar die Feuerwehr gerufen. Diese meint „keine Sorge, alles unbedenklich“. Die Pressesprecher der OMV AG sind bereits um Imagepflege bemüht. Immerhin gibt es keinen Zusammenhang mit dem Sparprogramm. Noch mehr als der Gestank, hat mich das böse Spiel mit Ex-Chef Gerhard (Roiss) und seine Millionen-Abfindung geärgert, die zu einer bescheidenen Neiddebatte führt.

Gerhard Roiss: Bescheidene Neiddebatte
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Mehr Kohle: Banken-KV erfolgreich verhandelt
CA Immo will mehr: Zukauf bei Immofinanz

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.