© Christandl Jürg / KURIER / picturedesk

Wiener Börse: Birgit Kuras macht Schluss

Insider Nº61 / 16 3.3.2016 Alert

In Finanzkreisen wurde bereits seit Wochen gemunkelt, jetzt ist es fix. Birgit (Kuras) wird ihren Posten als Vorstand (seit März 2012) der Wiener Börse AG räumen. Für eine Vertragsverlängerung des in Kürze auslaufenden Vertrages steht Birgit, wie ich exklusiv erfahren habe, auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Verfügung. Die ehemalige Raiffeisen-Spitzenbankerin (und erste Frau an der Spitze der Wiener Börse) wird in Zukunft kürzer treten und sich mehr ihrer Familien widmen. Dem Kapitalmarkt wird Birgit (in der einen oder anderen Funktion) jedenfalls erhalten bleiben (an Angeboten wird es nicht mangeln). Wie es um die Zukunft von Michael (Buhl), ihrem Vorstandskollegen, steht ist noch offen. Kurz bevor steht auch der Abgang von Willibald (Cernko) an der Spitze des Aufsichtsrats der Wiener Börse. Über seine Nachfolge, als auch die Besetzung des Vorstands (Wiener Börse AG, CEESEG AG), wird in Eigentümerkreisen (siehe komplexe Aktionärsstruktur) aktuell intensiv verhandelt. Eine Lösung soll sehr zeitnahe präsentiert werden.

Wiener Börse

Überflieger: Flughafen Wien hebt ab und fliegt raus
Schnelle Finanz-Transaktionen?: Aber sicher!
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Wegen Politik: Binder+Co vor Rückzug von Börse
Neue Signale: Reduktion der Bankensteuer

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.