© EXPA / Michael Gruber / Picturedesk.com

Umstrukturierung: Raiffeisen vor Verkauf von Uniqa

Insider Nº190 / 16 25.7.2016 Alert

Die Raiffeisen Zentralbank AG (RZB) steht kurz vor dem Verkauf von 17,64 Prozent (8,64 Prozent bleiben dann noch) der Uniqa Insurance Group AG. Das wurde soeben am Markt bekanntgegeben. Möglicher Käufer ist die Uniqa-Privatstiftung. Sie hat erst vor wenigen Tagen Millionen durch den Verkauf ihrer Erste-Aktien erlöst. Ein Kaufpreis wird nicht kommuniziert. Der Deal (soll noch heuer ueber die Bühne gehen) ist ein erster Vorbote auf die geplante Fusion zwischen RZB und ihrer Tochter Raiffeisen Bank International AG und soll die Kapitalisierung der Bank um 40 bis 60 Basispunkte stärken. An der Kooperation im Vertrieb (Raiffeisen ist Bankpartner und verkauft in den Filialen auch Versicherungen) soll sich zwischen den Instituten nichts ändern. Ich bleibe dran und informiere dich über weitere Details.

Jäger im Visier: Erfolglose Jagd auf Flughafenchef
Anklage gegen Grasser: Auch Scharinger und Petrikovics betroffen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Noble Geste: Haselsteiner spendet für Van der Bellen
Auf ein Packerl werfen: Großaktionär Adler will Conwert-Aktienpaket

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.