© HERBERT PFARRHOFER / APA / picturedesk

Jäger im Visier: Erfolglose Jagd auf Flughafenchef

Insider Nº189 / 16 25.7.2016 News

Das Verfahren (nach einer anonymen Anzeige) gegen Julian (Jäger) wurde nach Prüfung der erhobenen Vorwürfe eingestellt. Sein Umfeld sprach bereits beim Eingang der Anzeigen von einer Intrige im Zuge der (damals bevorstehenden) Vertragsverlängerung des Flughafenchefs.

Inhaltlich ging es bei der Anzeige um eine gratis Mitgliedschaft von Julian im La Valette Club, der vom Flughafen Malta (einer Beteiligung der Flughafen Wien AG) betrieben wird. Die anonyme Anzeige sah in der unentgeltlichen Mitgliedschaft (bietet einige Annehmlichkeiten) den Verdacht der Bestechung. Julian wird die Einstellung freuen, hat er ab sofort an dieser Front (Causa Sardana läuft noch) eine Ruhe.

Wechsel zur ÖBB war Ente

Auch die (haltlosen) Gerüchte (mir wurde die Information ebenfalls angeboten) über einen Wechsel von Julian an die ÖBB-Spitze haben sich mittlerweile aufgelöst. Das freut mich, denn als Manager kann Julian gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Günther (Ofner) eine hervorragende Bilanz bei der Flughafen Wien AG vorweisen. Mir gefällt auch ihre neuen Inseratenkampagne in der Financial Times, die du hier sehen kannst:

Flughafen Inserat

Anklage gegen Grasser: Auch Scharinger und Petrikovics betroffen
Noble Geste: Haselsteiner spendet für Van der Bellen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Auf ein Packerl werfen: Großaktionär Adler will Conwert-Aktienpaket
Buwog-Deal: Millionengewinn für Investor Sapinda

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.