© HERBERT PFARRHOFER / APA / picturedesk.com

Heißer Sommer: Neue Struktur für Raiffeisen

Insider Nº176 / 17 29.6.2017 News

Die Zusammenarbeit der Raiffeisen Gruppe (Bilanzsumme 280 Milliarden Euro), also der Landesbanken, wird zukünftig wahrscheinlich durch eine Genossenschaft gesteuert. Walther (Rothensteiner), ehemaliger Chef der Raiffeisen Zentralbank (RZB), geht davon aus, dass man sich im Sommer einigen wird. Nötig ist die neue Struktur wegen der Fusion von RZB und Raiffeisen Bank International AG. Wie du vielleicht weißt, verschwindet mit dem Namen RZB auch deren bisherige Steuerungsfunktion. Welche Themen (EDV, Werbung) und (vor allem) wie viel Macht in dieser Organisation gebündelt werden sollen, ist noch offen. Von Raiffeisen-Insidern habe ich aber gehört, dass da etwas Großes auf uns zukommt. Chef der Genossenschaft soll Heinrich (Schaller), Boss der Raiffeisen Landesbank Oberösterreich AG, werden. Damit dürfte er zum mächtigsten Raiffeisen-Banker des Landes aufsteigen.

Stelldichein der Hochfinanz: Schelling lud zum Sommerempfang
Online-Sparen: Spitzenzinssatz für Tagesgeld
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Michael Treichl: Zweifel an Suizid von Banker
Dreimäderlhaus: VIG besetzt Finanzvorstand neu
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.