© Telkom Austria Group AG

Telekom-Anleihe: 250 Millionen mehr platziert

Insider Nº202 / 17 12.7.2017 News

Die teilstaatliche Telekom Austria Group hat ihre letzte Anleihe um 250 Millionen Euro aufgestockt. Die im Dezember 2016 begebene und mehrfach überzeichnete Anleihe wird mit 1,5 Prozent verzinst und hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Das ursprüngliche Volumen betrug 500 Millionen Euro. Da die Stückelung der Anleihe, wie schon im Dezember, 100.000 Euro beträgt, werden sich wohl wieder ausschließlich institutionelle Investoren bedienen. Aus Insider-Kreisen habe ich erfahren, dass man mit der Aufstockung vor allem die aktuell niedrigen Zinsen mitnehmen will. Der Emissionserlös dient allgemeinen Unternehmerzwecken.

Pierer kauft zu: Zulieferer SHW im Visier
Versicherungen: Strategien der Transformation im Klima-Sturm
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Banken atmen auf: FMA strebt Deregulierung an
Climate Action: Darum muss in Biodiversität investiert werden

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.