© Börsianer

Machtkampf entschieden: Schramböck verlässt A1

Insider Nº313 / 17 17.10.2017 News

Du hast sicher gelesen, dass A1-Chefin Margarete (Schramböck) die Tochter der Telekom Austria AG verlassen hat. Für mich ist das keine Überraschung. Der Machtkampf zwischen Margarete und Telekom-Boss Alejandro (Plater) war vor einigen Wochen publik geworden. Aufsichtsratschef  Wolfgang (Ruttenstorfer) hatte bereits Mitte September Margarete mit Konsequenzen gedroht. Ich finde es natürlich schade, dass der Telekom Gruppe eine versierte Managerin abhanden kommt, die eigentlich die neue Markenstrategie (ich habe dir berichtet) ausrollen hätte sollen. Klarheit in der Führung eines Unternehmens ist allerdings wichtig und für die ist mit Margaretes Abgang hoffentlich wieder gesorgt. Ich wünsche Margarete jedenfalls alles Gute. Technikvorstand Marcus (Grausam) übernimmt interemistisch das Ruder bei A1.

Türkis-Blau-Pink: Beste Koalition für Kapitalmarkt
Varta-IPO: Aktie trotz hohem Preis begehrt
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Ansturm auf IPO: Bawag stellt Weichen für den ATX
Post gegen Bawag: Scheidung auf amerikanisch?

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.