© GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com

Türkis-Blau-Pink: Beste Koalition für Kapitalmarkt

Insider Nº312 / 17 17.10.2017 News

Nach einer Analyse des Wahlprogramms der Parteien, wäre Türkis-Blau-Pink die beste Koalition für den Kapitalmarkt. FPÖ und Neos möchten den Dritten Markt der Wiener Börse wieder für Inhaberaktien öffnen, die ÖVP für KMUs einen vereinfachten Börsengang ermöglichen. Die ÖVP kann sich vorstellen, Wirtschaft, Unternehmertum und Finanzen zu einem Pflichtfach an den Schulen zu machen, den Neos und der FPÖ sind wichtig, dass jeder Schulabsolvent und Österreicher wissen soll, was Aktien, Zinsen und der Kapitalmarkt sind. Alle drei Parteien machen sich für die betriebliche und private Altersvorsorge stark. Die Neos schlagen etwa vor, ein Elftel des Einkommens steuerfrei in eine kapitalgedeckte Altersvorsorge zu investieren. Nachlesen kannst du die Vorschläge hier ab Seite 92. Erste-Chefanalyst Friedrich (Mostböck) schlägt in eine ähnliche Kerbe. Für ihn sollte die Politik die Rahmenbedingungen verändern und endlich positive Stimmung für den Kapitalmarkt machen.

Varta-IPO: Aktie trotz hohem Preis begehrt
Ansturm auf IPO: Bawag stellt Weichen für den ATX
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Post gegen Bawag: Scheidung auf amerikanisch?
Finanztreffpunkt: Börsianer Roadshow im Wahlfinale

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.