© Franz Gruber / KURIER / picturedesk.com

Polbank: RBI-Chef liebäugelt mit Verkauf

Insider Nº345 / 17 17.11.2017 News

Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) überträgt das Schweizer-Frankenkredit-Portfolio iher Tochter Raiffeisen Bank Polska (Polbank) auf sich selbst. Damit macht die RBI den Weg frei für den neuerlichen Versuch, die Polbank am 15. Mai 2018 in Warschau an die Börse zu bringen. Die RBI hält sich allerdings alle Optionen offen. Wie du sicherlich weißt, muss die RBI mindestens 15 Prozent der Polbank an die Börse bringen. RBI-Vorstand Johann (Strobl) könnte aber auch die Mehrheitsbeteiligung am Kernbankengeschäft verkaufen. Die RBI hat mir bestätigtm dass sie von einem Interessenten zwecks Verkauf angesprochen wurde. Kommt das Geschäft vor dem 15. Mai zustande, erlischt die Verpflichtung zum Börsengang. Wenn du mich fragst, tendiert Johann Richtung Variante zwei. Der schon lange anvisierte Rückzug der RBI aus Polen wäre dann endlich geschafft.

Mirko Kovats: Zweiter Versuch der Machtübernahme
Biovolt-Listing: Osteuropa-Biogas gefällt Investoren
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
500 Millionen: Hohe Nachfrage nach Anleihe der RLB OÖ
Expansion: BKS Bank plant Kapitalerhöhung

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.