© Voestalpine AG

Voestalpine-Chefposten: Eder will es noch mal wissen

Insider Nº8 / 18 17.1.2018 News

Ich habe in den Oberösterreichischen Nachrichten gelesen, dass eine Vertragsverlängerung von Voestalpine-Vorstandschef Wolfgang (Eder) wahrscheinlich ist. Schon allein deshalb, weil Wolfgang das selbst nach Insider-Informationen anstrebt. Für mich zählt die Vorstandsbesetzung (ist im Sommer soweit) bei der Voestalpine AG zu eine der wichtigsten Entscheidungen am heimischen Kapitalmarkt in 2018. Ich kann mir gut vorstellen, dass Wolfgang das Zepter gerne weiter halten will, da er den Konzern in den vergangenen Jahren exzellent geführt hat. Spekuliert wird, dass der Voestalpine-Chef keine volle Amtszeit anstreben wird, sondern nach etwa zwei Jahren in den Aufsichtsrat des Stahlkonzerns wechseln möchte. Die Voestalpine AG will die Gerüchte nicht weiter kommentieren und verweist auf die Entscheidung des Aufsichtsrats im Sommer 2018. Voestalpine-Sprecher Peter (Felsbach) wird dabei sehr deutlich:

„Es ist sehr befremdlich, dass über auf diese Weise verbreitete Gerüchte und Einzelmeinungen anonym bleibender „Informanten“ der plumpe Versuch gestartet wird, Unruhe in ein erwiesenermaßen hervorragendes Vorstandsteam zu bringen.“

Bei der Infineon Technologies AG ist Wolfgang für den Aufsichtsratsvorsitz, wie ich dir berichtete, indes auf jeden Fall im Rennen.

Rückschlag für RBI: Druck auf Polbank-IPO wächst
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Eskalation bei Zumtobel: Vorstandschef vor Rücktritt
Aufsichtsratsvorsitz: Infineon wünscht sich Wolfgang Eder

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.