© Wang Xin/ AP / picturedesk.com

Österreich in China: Stäbchen-Essen führt zu Erfolg

Insider Nº112 / 18 10.4.2018 News

Wie du sicher weißt, befindet sich gerade eine über 200 Personen starke Österreich-Delegation im Reich der Mitte. Die Zusammenarbeit zwischen China und Österreich soll ein Investitionsvolumen von 1,5 Milliarden Euro bringen. Du kannst dir sicher denken, dass es einige kulturelle Spielregeln für einen guten Geschäftserfolg zu beachten gibt. Robert (Winter) hat sich mit der Wirtschaftsmacht China im neuen Börsianer Magazin (ab Seite 16) auseinandergesetzt und gesehen, dass der Umgang mit den Spitzendelegierten im Land der Morgenröte alles andere als gewöhnlich ist. So wie es aussieht haben sich Bundespräsident Alexander (van der Bellen) und sein Anhang im Vorfeld aber erfolgreich das Stäbchen-Essen beigebracht! Die Vorgänge hinsichtlich neuer wirtschaftlicher Zusammenarbeiten und Bündnissen dürften bis jetzt sehr gut laufen. Profitiert haben von der China-Reise unter anderem die Andritz AG oder auch die Flughafen Wien AG.

Tochter verkauft: RBI macht in Polen (fast) reinen Tisch
S Immo: Rene Benko vor Machtübernahme
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Lukrativer Deal: Zehetner verkauft Investment
Abu Dhabi: Klare Strategie des OMV-Chefs fruchtet

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.