© Börsianer

Fachkräfte: Speed-Dating bei Amag

Insider Nº233 / 18 3.8.2018 News

Die Amag Austria Metall AG (Amag) sucht Mitarbeiter neuerdings mittels Speed-Dating Verfahren. Wie du weißt, haben viele heimische Unternehmen das Problem genügend Fachkräfte zu bekommen. Amag-Chef Helmut (Wieser) lud daher an bestimmten Samstagen zum Kurzverfahren eines Aufnahmegesprächs. Interessierte kamen vorbei, füllten eine Seite Personalien aus und führten ein etwa zehnminütiges Gespräch mit Vertretern der Personal- und der jeweiligen Fachabteilung. Konnte der Arbeitssuchende überzeugen, stand einem Arbeitsbeginn am kommenden Montag nichts entgegen.

Ich finde diesen innovativen Zugang von Helmut toll. Stell dir vor, alleine im letzten Halbjahr haben 100 Arbeiter zur Amag gewechselt. Für die Standorterweiterung in Ranshofen hat er knapp 480 Mitarbeiter aufgenommen. Gespannt bin ich, was sich jetzt die Innviertler Nachbarn von FACC AG und der KTM Industries AG zur Fachkräfte-Suche einfallen lassen.

Anleihe: OMV schlachtet gutes Rating aus
Buwog-Prozess: Grassers Anwalt lobt Richterin
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Cleen Energy: CEO reißt Ruder an sich
Erste Group: Cernko warnt vor möglicher Kreditblase

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.