© Börsianer

China in Wien: ICBC Austria Bank operiert im Neunten

Insider Nº11 / 19 18.1.2019 News

Heute auf dem Weg ins Büro bin ich durch die Kolingasse im 9. Bezirk in Wien gestreift. Hast du gewusst, dass sich hinter der Tür Nummer vier (ein schönes Haus!) der Firmensitz der Österreich-Tochter der Industrial and Commercial Bank of China Limited (ICBC), der größten Bank der Welt, verbirgt? In dem Haus wohnte schon Operetten-Librettist Alfred (Grünwald), auch die Ärztebank (gehört zum Volksbanken-Verbund) hatte dort vor ein paar Jahren ihren Sitz.

Wie du dich sicherlich erinnern kannst, hatte die ICBC im Mai 2018 ihren Österreich-Eintritt verkündet. Die ICBC Austria Bank hat seit Ende August 2018 eine Konzession und mit Christian (Müllner) seit Oktober 2018 einen erfahrenen Geschäftsführer an Bord. Christian, erinnere dich, war lange im Vorstand der VTB Bank Austria AG und zuletzt für ein kurzes Stelldichein bei der Sberbank AG.

Ich habe gelesen, dass die ICBC 100 Millionen Euro in Österreich investieren will. Ich denke aber, dass vor allem großte Firmenprojekte in Südosteuropa von Wien aus betreut werden sollen.

Name-Dropping: OeNB sucht Frau fürs Direktorium
Zielsprint: Börsenglocke für vier Kandidaten
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Superlative: Österreichs höchster Wohnturm entsteht
OMV-Pipeline: USA droht mit Sanktionen

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.