© OMV AG

Gute Rendite: 2,17 Millionen Bonus für OMV-Vorstand

Insider Nº84 / 19 2.4.2019 News

Die Vorstände der OMV AG haben jetzt für 2018 ein Drittel (steht im Vertrag) ihres Bonus in Aktien (insgesamt 44.014 Stück) ausbezahlt bekommen. Das ist bei einem aktuellen Aktienkurs von 49,26 Euro immerhin ein Gegenwert von 2,17 Millionen Euro. OMV-Boss Rainer (Seele) sahnte mit 14.431 Stück am meisten ab. Die Aktien müssen für drei Jahre gehalten werden, lese ich im Jahresfinanzbericht.

Wie du vielleicht weißt, besteht die Vergütung des OMV-Vorstands aus fixen und variablen Elementen. Der variable Anteil machte 2018 zwischen 67 und 73 Prozent aus! Zu den variablen Positionen gehört auch das Aktienvergütungsprogramm (die OMV nennt das „Long Term Incentive Plan“), bei dem Rainer jetzt 60.971 Stück zugeteilt bekam.

Ich bin ein Fan von variablen Komponenten, weil dann die Leistung oder auch erreichte Ziele im Vordergrund stehen. Da strengt sich Rainer einfach mehr (und bis jetzt erfolgreich) an, um sein Fix-Gehalt von 1,1 Millionen Euro aufzubessern.

Gutes Lobbying: Löger holt IWF nach Wien
US-Geheimdienst: RBI sorgt für Gesprächsstoff
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Post-Odyssee: Neuer Partner in Sicht
Finanzbildung: FMA definiert ihr ABC

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.