© HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk.com

Post-Odyssee: Neuer Partner in Sicht

Insider Nº81 / 19 1.4.2019 News

Ich habe am Wochenende gelesen, dass die Österreichische Post AG (Post) einen neuen Bank-Partner im Visier haben soll. Das Bankhaus Brüll Kallmus (gehört zur Grawe-Gruppe) soll das Objekt der Begierde sein. Die Post will als Mehrheitseigentümer beim Traditionshaus (Gründung 1884) einsteigen (Prüfungsverfahren ist schon beantragt). Langfristig sei dann eine Komplettübernahme geplant.

Eine strategische Partnerschaft mit der Grawe-Bankengruppe (Bank Burgenland, Capital Bank, Dadat usw.) macht Sinn. Teuer wird der Deal für Post-Chef Georg (Pölzl) aber sicher, die Grawe wird sich eine mögliche Kooperation gut bezahlen lassen.

Ich würde es Georg wünschen, dass er die pannenreiche Odyssee der Partnersuche endlich erfolgreich beendet. Bisher konnte er lediglich einen geplatzten Deal mit der Fintech Group AG verbuchen, der bei der Post zu einer Wertabschreibung von 15 Millionen Euro führte.

Finanzbildung: FMA definiert ihr ABC
Diversität: Wienerberger holt Frau in Vorstand
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Keine Überraschung: Thomas Schmid wird ÖBAG-Boss
Kampfansage: Broker Hellobank baut Vorstand um

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.