© Börsianer

Vor Totalausstieg: Cerberus macht bei Bawag Kasse

Insider Nº315 / 19 4.11.2019 News

Großaktionär Cerberus Capital Management treibt seinen Totalausstieg aus der Bawag Group AG (Bawag) entschlossen voran. Laut Reuters hat der Investor ein 13,5 Prozent starkes Aktienpaket auf dem Markt für 35 Euro je Aktie platziert. Das sind fast 16,5 Millionen Aktien. Der Verdienst: rund 471 Millionen Euro. Im Mai hatte Cerberus bereits ein Aktienpaket für 313 Millionen Euro verkauft. Jetzt soll der dritte Streich innerhalb eines Jahres folgen. Im derzeit laufenden Aktienrückkaufprogramm (10,86 Millionen Aktien) der Bawag (läuft noch bis 22. November 2019) will Cerberus am liebsten gleich das gesamte Rückkaufprogramm (für 36,84 Euro je Aktie) ausnutzen. Bawag-Vorstandschef Anas (Abuzaakouk) hatte das bei einem Analysten-Call vergangene Woche bestätigt. In bin schon gespannt, welche Auswirkungen das auf den Streubesitz hat.

Richtig Kasse gemacht hat Cerberus eigentlich nur beim Börsengang 2017. Damals eröffnete die Aktie bei 47,4 Euro.

Hier siehst du die (noch) aktuelle Aktionärsstruktur der Bawag:

Feiertage-Bonus: Wiener Börse mit 807 Millionen Plus
Weltspartag: Österreichs Anleger sparen sich arm
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Comdirect: Investor Umek kontert Commerzbank
Übernahme: Erste Group an M-Bank interessiert

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.