© Telekom Austria

Telekom Austria: Betriebsrat boykottiert Kurzarbeit

Insider Nº189 / 20 1.5.2020 News

Eigentlich sollte die Kurzarbeit in Corona-Zeiten Arbeitsplätze sichern. Anders dürfte es der Betriebsrat der Telekom Austria AG sehen. Damit gießt der Betriebsrat unnötig Feuer zwischen Belegschaft und Telekom-Management. Ein Insider erzählt mir, dass das Verhältnis schon länger abgekühlt sein soll. Man fordert sogar eine Corona-Prämie für die Mitarbeiter. Laut Telekom-Sprecher Michael (Höfler) mussten aufgrund der Corona-Pandemie viele Projekte verschoben werden. Einnahmen aus Roaminggebühren fielen zur Gänze weg.

Millionenklage: Oberbank-Vorstand im Visier der Bank Austria
Allianz Österreich: Deal mit Erste Group und Grawe
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Fondsbranche: Weltfondstag gibts nur in guten Zeiten
Kündigung: Eine Brücke wird für Porr zum Aufreger

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.