© ÖAMTC

Vorbildfunktion: Deutsche führen fixen CO2-Preis ein

Insider Nº228 / 20 22.5.2020 News

Mich freut es, dass Deutschland bei der Bepreisung von CO2 bei Benzin, Diesel, Heizöl und Erdgas vorprescht und ab 2021 einen nationalen Mindestpreis von 25 Euro pro Tonne verrechnen will. Das ist zwar noch nicht das Gelbe vom Ei, aber spätestens ab 2025 steigt der Preis für  CO2-Zertifikate auf mindestens 55 Euro. 2026 liegt der Preiskorridor dann zwischen 55 bis 65 Euro pro Tonne CO2. Das ist eine starke Ansage und ein Vorbild für Österreich. Ich bin gespannt, welche EU-Staaten noch mitziehen werden. Auf jeden Fall sind das gute Nachrichten für die Aktie der Verbund AG, die in den vergangenen Jahren im Gleichklang mit dem CO2-Preis gestiegen und gefallen ist.

Eurozone vor Kollaps: US-Ökonom Roubini sieht rot
Oberbank HV: Anträge von Bank Austria abgeschmettert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Unruhe: Vorstandschef der RLB Tirol geht
Oberbank HV: Millionen für die Anwälte

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.