© Börsianer

Rückkauf: S-Immo will 1 Million Aktien günstig zurück

Insider Nº474 / 20 28.10.2020 News

Der Vorstand der S-Immo AG hat beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm zu starten. Das Volumen beläuft sich auf bis zu 1.000.000 Aktien. Das entspricht rund 1,36 Prozent des Grundkapitals. Derzeit hält die Gesellschaft bereits 1.916.381 Stück eigene Aktien (2,6 Prozent). Das Programm beginnt mit 28.10.2020 und soll Ende Juni 2021 enden. Der börsennotierte Immobilienkonzern gab  an, dass der Kaufpreis der Aktien nicht mehr als 15 Prozent über dem durchschnittlichen Tagesschlusskurs der vorangegangenen zehn Handelstage an der Wiener Börse liegen darf. Das Maximum wurde auf 18,98 Euro pro Stück Aktie festgelegt. Der Rückkauf erfolgt über die Wiener Börse. Wie mir mitgeteilt wurde, wollte man ein neues Rückkaufprogramm auf die Beine stellen, nachdem das Alte mit 31. September 2020 ausgelaufen ist. Außerdem erklärt die S Immo AG, dass der derzeitige Kurs nicht den wahren Buchwert widerspiegelt, weshalb es gerade sehr kostengünstig ist, Aktien zurückzukaufen. Dem kann ich nichts hinzufügen.

Lockdown eingepreist: Ausverkauf an Wiener Börse
Brenner Basistunnel: Milliardenauftrag an Porr gekündigt
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Angezapft: AMS platziert 750 Millionen schwere Wandelanleihe
Ungeliebte Solidarität: Commerzialbank kostet Bawag 12 Millionen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.