© NEOS Wien

Stimmenfang: Wienwahl liebt Finanzbranche

Insider Nº445 / 20 8.10.2020 News

Hast du auch gesehen, dass sich der prominente Banker (früher Erste Bank) Michael (Ikrath) für die Neos bei der Wienwahl in die Schlacht wirft? Michael war einst ÖVP-Justizsprecher und ist derzeit in Brüssel aktiv und von der ÖVP derart enttäuscht (lies hier nach), dass er seinem Unmut freien Lauf lässt. Michael siehst du hier übrigens mit Christoph (Wiederkehr) und Beate (Meinl-Reisinger). Wieso Christoph eine Schultüte in der Hand hat, verstehe ich nicht. Für Finanzminister Gernot (Blümel) werben indes Ex-OeNB-Präsident Claus (Raidl) und  Wüstenrot-Chefin Susanne (Riess). Der Sohn von Claus (heißt Georg) wechselte Ende Juni übrigens vom pinken in das türkise Lager.

Vejdovszky zu alt: S Immo will Satzung wegen CEO ändern
IVA-Rasinger: Abgang nach Pecik-Machtwort bei S Immo
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Zapfenstreich: Immofinanz spitzt auf 500 Millionen Euro
Finanzbildung: Bitpanda mit eigener Vision

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.