© DraganDok

Millionen-Deal: Franzosen steigen bei SCS ein

Insider Nº178 / 21 29.4.2021 News

Die französische Bank Credit Agricole kauft 45 Prozent an der Shopping City Süd (SCS) vom bisherigen Eigentümer Unibail-Rodamco-Westfield. Der Der Netto-Angebotspreis für das gesamte Einkaufszentrum im Süden von Wien liegt bei 1,065 Milliarden Euro. Die SCS zählt mit rund 25 Millionen Besuchern pro Jahr zu den besucherstärksten Einkaufszentren in Europa, hat aber mit dem Outlet Parndorf in den vergangenen Jahren starke Konkurrenz bekommen. Der Anteilsverkauf von Unibail-Rodamco-Westfield ist Teil eines größeren Abverkaufs. Die Gruppe will bis 2022 Assets von vier Milliarden Euro verkaufen. In der SCS wird man weiterhin als Betreiber fungieren.

OMV-Chef Seele kontert Kritik: Und auf einmal stehst du neben dir
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
TV-Kritik: Reportage über Rene Benko hinterlässt Fragen
Commerzialbank: Prüfung von TPA zieht sich

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.