© Börsianer

FMA warnt Investoren: Anlagebetrug nimmt zu

Insider Nº316 / 21 9.8.2021 News

Mir fällt auf, dass die Finanzmarktaufsicht (FMA) Investoren in letzter Zeit oft vor dem Abschluss konzessionspflichtiger Bankeschäfte warnt. Heuer hat die Behörde bereits 72 Investorenwarnungen gemeldet, im gesamten Vorjahr waren es 86. Dabei waren Anlagebetrüger schon 2020 „besonders aktiv“, wie die FMA hier selbst schreibt.

Bemerkenswert finde ich, dass die meisten Anbieter einen extrem professionellen Webauftritt haben – mit Website-Baukästen wie Wix oder Webflow ist das mittlerweile ziemlich einfach. Schau selbst: Vergangene Woche machte die FMA auf My Bitchain, Top Solution und Trendsmacro aufmerksam (aber Achtung: Diesen Anbietern ist der gewerbliche Handel nicht gestattet).

Helmut (Ettl) und Eduard (Müller), der FMA-Vorstand, warnen immer wieder:

„Wir beobachten leider seit Jahren einen Anstieg des Anlagebetrugs. Finanzbetrüger locken ihre Opfer mit unrealistischen Versprechungen in die Falle, meistens mit hohen Renditen bei geringem Risiko. Was zu gut klingt, um wahr zu sein, ist zumeist auch nicht wahr.“

Ambitionen: RBI kauft in Serbien zu
Fondssparen: Rekordzuflüsse bei Union Investment
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
6,5 Millionen Verlust: Lenzing schreibt Hygiene Austria ab
Börsenabgang naht: Gazit Globe will Ex-Meinl ganz

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.