© Semperit AG

Sofortiger Rücktritt: Semperit-CEO legt Amt nieder

Insider Nº378 / 21 29.9.2021 Alert

Semperit-CEO Martin (Füllenbach) hat mit dem heutigen Tag seine Arbeit als Vorstandschef niedergelegt und ist aus dem Unternehmen ausgeschieden. Auffällig ist, dass Martin nach Lenzing-Vorstandschef Stefan (Doboczky) nun schon der zweite Vorstandschef eines Unternehmens das Handtuch wirft, an dem die B&C-Holding eine substanzielle Beteiligung hält. Was ist da los? Martin will sich beruflich neuausrichten, lese ich. Ich kann mir vorstellen, dass es nach 4,5 Jahren Umstrukturierung und Neuausrichtung der Semperit Holding AG irgendwann auch genug ist. Corona war auf jeden Fall eine Hilfe bei der Sanierung. Eigentlich wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt die Sempermed-Sparte (produziert medizinische Handschuhe) zu verkaufen.

Investoren, höre ich, sind sehr überrascht und sehen in dem sofortigen Rücktritt („da müssen ordentlich die Fetzen geflogen sein“) Differenzen. B&C-Chef Wolfgang (Hofer) ist grundsätzlich für klare Entscheidungen bekannt.

Unstimmigkeiten: Der neue IHS-Chef lässt sich bitten
Datenschutz: Megastrafe für die Post
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Wertpapiere: Längere Behaltefrist angedacht
Übernahme geglückt: Vonovia hält Mehrheit an Deutsche Wohnen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.