© Palfinger

Gewinnwarnung: Palfinger wegen Ukraine im Dilemma

Insider Nº119 / 22 22.3.2022 News

Nun hat die Palfinger AG bereits die zweite Gewinnwarnung in diesem Jahr veröffentlicht (hier die erste). Aus der Adhoc-Meldung lese ich, dass der Krieg in der Ukraine die Verfügbarkeit von LKWs und Komponenten noch stärker einschränkt und deshalb das Produktionsvolumen deutlich reduziert wird. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) soll weit unter dem Rekordjahr 2021 (also unter 155 Millionen Euro) liegen. Ich glaube damit sind auch die im Februar präsentierten Umsatzziele für die kommenden Jahre (Plus 25 Prozent bis 2024) hinfällig. In Russland hat die Palfinger AG insgesamt vier Standorte. Erst gestern habe ich dir berichtet, dass Vorstandschef Andreas (Klauser) und Gerhard (Rauch) aus dem Aufsichtsrat fleißig zugekauft haben, vielleicht um ein Zeichen zu setzen, dass auch diese Krise wieder vorbei gehen wird. Heute ist die Aktie rund zwei Prozent im Minus.

Manager in Kauflaune: Palfinger-Aktien sind beliebt
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Hohe Dividende: Verbund als grüne Staatsaktie
Keine Tabus: RBI prüft Verkauf in Russland

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.