S-Immo: Gläubiger können Green Bonds kündigen

Insider Nº223 / 22 28.6.2022 News

Die Übernahme der S Immo AG durch die CPI Property Group (hält 42,55 Prozent der Stimmrechte) löst ähnlich wie bei der Immofinanz AG ein außerordentliches Kündigungsrecht der Anleihengläubiger bei folgenden Anleihen aus: 1,25 % S IMMO Green Bond 2022-2027 (ISIN ISIN AT0000A2UVR4) und 1,75 % S IMMO Green Bond 2021-2028 (ISIN AT0000A2MKW4). Das ist grundsätzlich ein Basisprozedere und könnte in der aktuellen Marktphase durchaus Sinn machen, weil die Anleihenkurse zuletzt stark gefallen sind. Wer den Nominalwert jetzt zurückhaben und sein Geld anders investieren möchte, könnte von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und seinen Broker oder seine Hausbank kontaktieren. In Kürze wird am Markt auch ein Pflichtangebot der CPI Property Group für die S Immo AG erwartet.

Insiderhandel: FMA straft Privatanleger
Kurzfristige Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
PWC Studie: Die leisen Deals der reichen Familien
Wiener Börse: Abgänge stehen bevor

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.