© Herzog & De Meuron

PWC Studie: Die leisen Deals der reichen Familien

Insider Nº220 / 22 23.6.2022 News

Wie du weißt, müssen auch die Vermögen reicher Familiendynastien behutsam verwaltet werden. Dies geschieht meist über ein sogenanntes Family Office, eine eigens für die Familie gegründete Gesellschaft zur Vermögensverwaltung. Meist halten sich diese sehr bedeckt über ihre Geschäfte und sind öffentlichkeitsscheu . Die Beratungsgesellschaft PWC hat sich in der Studie „Family Office Deals 2022“ die europaweiten Geschäfte genauer angesehen, und ich auch!

Ein österreichisches Family Office ist mir dabei besonders aufgefallen. Die Imfarr Beteiligungs GmbH (Imfarr) zählt europaweit zu den aktivsten (Platz 4). Insgesamt 115 Deals hat sie in den vergangenen 10 Jahren abgeschlossen. Darunter etwa der Erwerb des Elementum in München, der im Rahmen eines Club Deals zwischen der Imfarr und der SN Holding der Familie Ketterer aus der Schweiz geschah, das war die größte von einem Family Office unterstützte Immobilientransaktion im Jahr 2021. Sogenannte Club-Deals treten immer öfter auf, damit bezeichnet man den Zusammenschluss eines Familiy Office mit einer anderen Investmentgesellschaft.

Wer steckt hinter der Imfarr?

Hinter der Gesellschaft steht der Geschäftsführer Nemat (Farrokhnia) und seine Familie. Nemat ist 1966 als Baumanger zur Strabag SE nach Österreich gekommen und hat sich mit Hans-Peter (Haselsteiner) gut gestellt – Hans Peter hat selbst eines der größten heimischen Family Offices im Land. Seit Jahresbeginn steht ihm außerdem mit Josef (Ostermayer) ein zweiter Geschäftsführer zur Seite. Josef könntest du ebenfalls kennen, er war von 2014 bis 2016 Kunst- und Kulturminister und zuvor Staatssekretär.

Österreich ist vor allem als Immobilienstandort sehr beliebt, von 2020 auf 2021 stieg die Zahl der Immo-Deals um 200 Prozent an. Im Langzeitranking liegt Wien auf Platz sechs als Hotspot für Familiy Office Investments im Immobilienbereich.

Wiener Börse: Abgänge stehen bevor
Betriebliche Vorsorge: Eine Win-win-Situation
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Unternehmer pessimistisch: Klimaziel nicht in Reichweite
Eigentümerwechsel: DAS jetzt in österreichischer Hand

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.