© Wiener Börse AG

Wiener Börse: Abgänge stehen bevor

Insider Nº219 / 22 22.6.2022 News

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich befürchte einen schleichenden Abgang von einigen Unternehmen an der Wiener Börse. Allen voran von den Immobilienunternehmen wie Immofinanz AG, S Immo AG und CA Immo AG, die nun allesamt in ausländischer Hand sind. US-Investor Starwood hält bereits mehr als 57 Prozent an der CA Immo AG und kauft seit Anfang Juni 2022 praktisch jede Woche um hohe Millionenbeträge Aktien zu. Die CPI Property Group ist Großaktionär bei Immofinanz AG (76,9 Prozent) und S Immo AG (42,55 Prozent). Eine Fusion wird überlegt, wobei die Grundsteuerreform in Deutschland derzeit ungünstig reinspielt. Der Streubesitz der Flughafen Wien AG ist mit unter zehn Prozent unter ferner liefen, auch hier wird immer wieder über einen Rückzug spekuliert. Es gab schon mal bessere Aussichten.

Börsianer Salon: Zinswende und ihre Nebenwirkungen
Betriebliche Vorsorge: Eine Win-win-Situation
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Eigentümerwechsel: DAS jetzt in österreichischer Hand
Aktien to go: VIG-Chefin kauft Voestalpine und VIG

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.