Immobilien: Kredite werden immer teurer, Preise fallen

Insider Nº317 / 22 19.9.2022 News

Der Markt sieht aktuell den Leitzins der EZB im September 2023 bei 3,2 Prozent. Wir haben also noch einige Zinsschritte vor uns. Am Jahresende werden wir jedenfalls bei 2,0 Prozent liegen, da sind sich die Finanzexperten einig. Aktuell stehen wir bei einem Leitzins von 1,25 Prozent.

Immokredite werden teurer

Weil man mich immer wieder auf die Auswirkungen bei Immobilien anspricht, ein paar Gedanken dazu. Ja, für Häuslbauer werden variable Kredite noch deutlich teurer, ich rate zu einem Gespräch mit dem Bankberater, ganz ohne Panik. Im langfristigen Trend (30 Jahre) sind die Konditionen zwar immer noch unterdurchschnittlich, aber man wird es in der Geldbörse spüren. Also rechnet euch einfach mit einem Zins- oder Kreditrechner aus, ob ihr euch die Raten bei solch einem Zinsszenario weiter leisten könnt.

Preise kommen unter Druck

Die Immobilienpreise werden durch die deutlich höheren Zinsen sicher unter Druck kommen. Wie stark und wo wird man sehen, aber so mancher Investor beginnt jetzt schon zu schwitzen. Wenn ich auf risikoarme Investments, wie Anleihen, bald 3,5 Prozent fix auf die nächsten fünf Jahre bekomme, werden viele Anleger nicht mehr auf Immobilien setzen. Zinshäuser haben zuletzt oftmals nur mehr ein Prozent eingebracht. Dazu kommen die hohen Baupreise die Projekte immer weniger attraktiv machen.

Wer also sagt, Immobilien sind vom Zinsanstieg nicht betroffen, schummelt. Mir scheint ein weltweiter Abschwung bei Immobilien ab 2023 /2024 für realistisch. Man sollte also auch einen genauen Blick auf Immobilienaktien werfen.

Lufthansa: Staat reüssiert, Österreich wird ärmer
Betriebliche Vorsorge: Eine Win-win-Situation
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
VIG: Löger ab Juli 2023 CEO
Börsianer Roadshow: Boom, Rezession und gute Laune

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.