© Börsianer/Martin Eder

Aufsichtsrat: Wolfgang Eder übernimmt bei Mayr-Melnhof

Insider Nº71 / 23 14.3.2023 News

Falls du dich fragst, was Wolfgang (Eder) macht, kann ich dir berichten, dass er neben seinem Aufsichtsratsvorsitz bei der Voestalpine AG (deren Boss er 15 Jahre war) ab Ende April 2023 nun auch bei der Mayr-Melnhof Karton AG den Aufsichtsratsvorsitz übernehmen wird. Die Hauptversammlung am 26. April muss natürlich zustimmen, eine Nicht-Wahl kann ich mir nicht vorstellen. Seinen Sitz im Aufsichtsrat der Infineon Technologies AG hat Wolfgang nach Februar 2023 abgegeben. Zwei Aufsichtsmandate als Vorsitzender sind ohnehin ordentlich viel Arbeit, Wolfgang fühlt sich mit seinen 71 Jahren trotzdem rüstig. Viel Freude mit der neuen Aufgabe, Wolfgang! Sein Vorgänger bei der Mayr-Melnhof Karton AG, Rainer (Zeller), scheidet mit seinen 76 Jahren altersbedingt aus.

Die Mayr-Melnhof Karton AG hat heute übrigens gute Zahlen für 2022 präsentiert und will eine Dividende von 4,20 Euro je Aktie zahlen. Vorstandschef Peter (Oswald) hat gerade gemeint, dass das erste Quartal 2023 ziemlich schwach läuft, „so wie es derzeit aussieht, haben wir noch schwierige Wochen oder Monate vor uns“.

Schieflage: Silicon Valley Bank belastet Wiener Börse
Versicherungen: Strategien der Transformation im Klima-Sturm
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Russland: RBI wird zum Spielball der Politik
Climate Action: Darum muss in Biodiversität investiert werden

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.