© Ernst Weingartner / APA Picturedesk

Geldregen: Öbag freut sich auf Rekorddividende

Exklusiv Insider Nº76 / 23 17.3.2023 News

Wenn heuer alle Dividenden planmäßig ausgeschüttet werden, kassiert die Österreichische Beteiligungsgesellschaft (Öbag) insgesamt 1,28 Milliarden Euro von ihren börsennotierten Beteiligungen ein. Mehr denn je! Das liegt zum einen daran, dass die Unternehmen im vergangenen Jahr besser verdienten als sich viele erwartet hätten. Zum anderen schlagen sich die üppigen Sonderdividenden positiv in der Öbag-Bilanz zu Buche. Allein die OMV AG hat zusätzlich 736 Millionen Euro locker gemacht, die Verbund AG 400 Millionen Euro. Das freut natürlich die Aktionäre und damit die Öbag.

Hier hast du eine Übersicht der staatlichen Beteiligungen und Dividenden aus den vier, an der Wiener Börse gelisteten Unternehmen:

ÖBAG Tabelle

SBO: CEO Grohmann übergibt Zepter
Rechenzentren: Die Zukunft der KI
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Zahnlos: Wertpapier-KESt wird zum Rohrkrepierer
WERBUNG
EU-Green Bonds: Was sie darüber wissen müssen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.