© Wiener Börse AG/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Marinomed: Acropora-Anteile wandern in Al Sheikhs Privatbesitz

Insider Nº160 / 23 2.6.2023 News

Die Meldung, dass die Acropora Beteiligungs GmbH ihre Anteile an der Marinomed Biotech AG  verkauft, machte mich neugierig. Seit 2006 waren die Brüder Mohammed und Abdul (Al Sheikh) über diese Gesellschaft am österreichischen Finanzmarkt aktiv. Es scheint jedoch, dass sich in ihrem Unternehmens-Portfolio zuletzt nur noch Aktien der Marinomed Biotech AG befanden. Dieser Anteil von knapp 14 Prozent am Biotech-Unternehmen aus Korneuburg werden nun in den Privatbesitz von Mohammed und Abdul übertragen, die Gesellschaft wird liquidiert. Mir wurde mitgeteilt, dass die privaten Portfolios von Pictet verwaltet werden.

Die Marinomed Biotech AG ist jedenfalls ein recht interessantes Papier – nach einem mehr als durchwachsenen 2022 verzeichneten das Unternehmen zuletzt das beste erste Quartal in ihrer Unternehmensgeschichte. Ich bin gespannt, wann wir wieder von den Brüdern Mohammed und Abdul etwas hören werden. Sie sind  für spektakuläre Geschäfte zu haben und verfügen auch über gute Kontakte. Übrigens hat Abdul vor einigen Jahren seine Yacht an Roman (Abramowitsch) verkauft. Abdul wollte sich eine größere leisten.

Benko verkauft Kika/Leiner: Der Retter hat genug
Versicherungen: Strategien der Transformation im Klima-Sturm
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Regionalbanken: Die Suche nach neuen Besen
Climate Action: Darum muss in Biodiversität investiert werden

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.