© Börsianer

Nach Kritik: Bawag öffnet sich Privataktionären

Insider Nº293 / 23 6.10.2023 News

Hast du mitbekommen, dass die Bawag Group AG am 18. Oktober 2023 (9 bis 13 Uhr) einen Privataktionärstag veranstaltet? Und bei der nächsten Hauptversammlung soll, wie ich aus Marktkreisen höre, tatsächlich der gesamte Vorstand (glänzte bis jetzt durch Abwesenheit) persönlich erscheinen. Die Bawag Group AG reagiert damit auf Kritik – unter anderem von Klaus (Umek), Aktionärsvertretern und Journalisten – und gibt sich plötzlich Aktionärs-nahe. Ich finde das gut. Bei Mittagsimbiss mit Vorstand und Stargästen Ewald (Novotny) und Börsevorstandschef Christoph (Boschan) zu plaudern kann was, schließlich führte Ewald vor seiner Zeit als Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank die Bawag PSK an der Spitze an und hat sicher ein paar Bonmots auf Lager. Falls du Bawag-Aktien hast, kann du dich hier bis 13. Oktober 2023 für den Aktionärstag anmelden.

Die EZB hat übrigens gerade einen Mega-Aktienrückkauf um 175 Millionen Euro (10 Prozent des Grundkapitals ) der Bawag Group AG genehmigt, der den Aktienkurs pushen könnte. Exzellentes Timing, wenn ich so sagen darf…

Neuer CEO Erste Group: Peter Bosek folgt Willi Cernko
Rechenzentren: Die Zukunft der KI
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Angst vor Überregulierung: Die Sorgen der Versicherer
WERBUNG
EU-Green Bonds: Was sie darüber wissen müssen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.