© Martina Draper / photaq / picturedesk

Neue Ära: Syndikat räumt bei UBM auf

Insider Nº153 / 16 13.6.2016 News

Das Syndikat „Ortner & Strauss“ räumt beim Immobilienkonzern UBM Development AG auf. Ihr Ziel dürfte sein, das Unternehmen weiter fit für den Kapitalmarkt zu machen. Zuerst mussten die beiden UBM-Vorstände Karl (Bier) und Heribert (Smole) das Unternehmen, trotz Freispruch in der Causa Meischberger, verlassen (es gab dafür Beraterverträge). Danach wurde Ex-Lenzing-Finanzvorstand Thomas (Winkler) – er hat gerade um 2,3 Millionen Euro eigene Aktien gekauft –  von den beiden Mehrheitseigentümern als neuer Vorstandsvorsitzender des Konzerns installiert. Mit Milena Ioveva (bisher erfolgreiche IR-Chefin der Porr AG) als neue „Leiterin Investor Relations & Konzernkommunikation“ haben die beiden (Karl-Heinz Strauss im Bild) einen weiteren Königstransfer, für eine wichtige Schlüsselposition, getätigt. Damit gewinnt die UBM Development AG für mich an Glaubwürdigkeit.

Finanzminister: Scherzt über kolportierten Rücktritt
Amundi Austria: Altes Geld – neues Wachstum
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
50 Millionen: Wienwert zapft Kapitalmarkt an
Umsatzeinbruch: Weniger Handel an Wiener Börse

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.